Aktuelles 2003 - 2008
Aktuelles | 2012-2013 | 2011 | 2009-2010 | 2003-2008
November 2008 1000 Engel

1000 Engel - Ausstellung von Andreas Rimkus im Foyer der Raphaelsklinik Münster vom 27.11.2008 bis zum 24.01.2009

Raphaelsklinik
Münster
Loerstraße 23
48143 Münster

> Bericht auf der Website der Klinik
> Download Flyer (PDF, 5MB)

November 2008 EuropaHammer

Am 28. August ist der Europahammer im Kröller-Müller Museum in den Niederlanden eingetroffen.

Am 1. November 2008 fand dort die offizielle Einweihung statt.

> Der EuropaHammer auf der Website des Kröller-Müller Museums

> Ein Filmbericht über die Pflanzzeremonie des EuropaHammers bei "de Gelderlander"

> Interview mit Andreas Rimkus auf "arte"

Juni 2008 AsienHammer

Am 19.06.2008 wurde der Asienhammer auf dem Campus der University of Science and Technology in Bejing aufgestellt.

Mai 2008 Mobiles Schmiedelabor

Das Mobile Schmiedelabor ist vom 17. - 25.05. 2008 auf dem IdeenPark in Stuttgart. Es befindet sich auf der Piazza am Eingang Ost neben dem Löwenzahn-Bauwagen.

> Erste Fotos vom IdeenPark
> Zum Mobilen Schmiedelabor

März 2008 AfrikaHammer

Im März 2008 feiern in Yohonou/Togo 150 Schmiede den 2. Geburtstag des AfrikaHammers.

November 2007 Europahammer Am1. November 2008 wird der EuropaHammer im Skulpturenpark des Kröller-Müller Museum in Otterlo/Niederlande gepflanzt!
August 2007 Zukunftsschmiede

Die Ausgabe 1/2007 der "UNESCO heute", der Zeitschrift der Deutschen UNESCO-Kommission, ist dem Thema
"Immaterielles Kulturerbe" gewidmet. Da darf natürlich ein Bericht über das Projekt Zukunftsschmiede nicht fehlen!

Den Artikel können sie hier lesen (pdf, 104 KB).

Das komplette Heft kann auf der Seite der UNESCO als PDF (80 Seiten, ca. 3 MB) heruntergeladen werden:
http://www.unesco.de/uh1-2007.html?&L=0

August 2007 Mobiles Schmiedelabor

 

Das Mobile Schmiedelabor entsteht!

Vom 17. -25. Mai 2008 findet in Stuttgart die Technik-Erlebnisausstellung IdeenPark statt. Die Ausstellung, die von der ThyssenKrupp AG in Kooperation mit dem Land Baden-Württemberg veranstaltet wird, soll als Chance genutzt werden, um vor allem bei Kindern und Jugendlichen - den kreativen Köpfen von morgen - frühzeitig das Interesse für technische Berufe zu wecken.
www.zukunft-technik-entdecken.de

Andreas Rimkus wird hier mit dem Mobilen Schmiedelabor verteten sein. Ein fahrender Amboss wird im Zentrum des Aktionsbereiches Schmiedelabor stehen, in dem Kinder und Jugendliche sich handwerklich, spielerisch und künstlerisch mit dem Werkstoff Metall auseinandersetzen können.

2009 wird das Mobile Schmiedelabor im Rahmen der "Gartenregion Hannover" zu sehen und zu erleben sein.

Auf der Internetseite der Deutschen UNESCO ist ein Artikel zum Projekt
Mobiles Schmiedelabor erschienen:
http://www.unesco.de/1580.html?&L=0

31.03.2007 SASOS Die Entwürfe von Rimkus und Jenk für die Expo 2010 werden in der Ausstellung "Image Upgrading Projects for Shanghai" der Öffentlichkeit in Shanghai präsentiert.
>> Projekte
Dezember 2006 KulturFeuer-
Stiftung
Die deutschen Edelstahlwerke kaufen 40 Hämmer mit Aktie.
Dezember 2006 Generationen-
KunstWerk
"Der flammende Baum", der Film/die DVD zum AfrikaHammer ist fertiggestellt und wurde auf der Euromold und in Springe uraufgeführt. In 4 Sprachen ist die Reise des Afrikahammers auf der DVD dokumentiert. Die DVD ist gegen eine Spende zur Gründung der Kulturfeuerstiftung erhältlich. >> Publikationen
Dezember 2006 Generationen-
KunstWerk
Honorargeneralkonsul Nelke spendet eine solarbetriebene Wasserpumpe für Yohonou.
Dezember 2006 Generationen-
KunstWerk
Großauftrag für Yohonou: Buderus bestellt 500 Hämmer, die nach dem Vorbild des großen AfrikaHammers in Yohonou geschmiedet werden.
12.05.2006 Stiftung Sie können helfen, die KulturFeuerStiftung zu gründen! >> mehr
17.04.2006

Generationen-
KunstWerk

Es ist vollbracht!

Der AfrikaHammer wurde in Yohonou/Togo gepflanzt!

21.04.2006 - 04.06.2006 Ausstellung Im Rahmen der Ausstellung zum 10-jährigen Bestehen der Galerie Buchholz werden u.a. Weke von Andreas Rimkus gezeigt.
Galerie Buchholz, Milanstraße 127, 30627 Hannover. Öffnungszeiten: Do./Fr. 15:00 - 17:00 Uhr, Sonntag 11:00 - 13:00 Uhr und nach tel. Vereinbarung (Tel.: 0511-9562527)
21.04.2006 - 15.10.2006

EisenApotheke

Seit Freitag dem 21.04.2006 ist die Landesgartenschau in Winsen/Luhe eröffnet. Im Parkbereich "Gärtner-Fantasien" ist nun die "Chinesische Heilkräuter-Apotheke" von Andreas Rimkus zu besichtigen. Zur Landesgartenschau...

05.01.2006 Brotlose Kunst Andreas Rimkus ist
kein brotloser Künstler mehr ....
02.01.2006

EisenApotheke

Erfolgreiche Kooperation

Die Meyer-Werft in Papenburg fertigt zusammen mit Andreas Rimkus die „Chinesische Eisen-Apotheke“ für die Landesgartenschau 2006 in Winsen/Luhe an. 40 Tonnen Stahl, rund 80 Meter lang, etwa 1500 unterschiedliche Kräuternamen: Ab 21. April wird die gigantische Skulptur im Parkbereich „Gärtner-Fantasien“ zu sehen sein. Mehr...

03.06. - 14.10.2005

Durchblicke

Ein Kunstprojekt auf der Inselfestung Wilhelmstein im Steinhuder Meer.
Die Schirmherrschaft für dieses Projekt hat Fürst Alexander zu Schaumburg-Lippe übernommen.
Andreas Rimkus ist einer von sechs nationalen und internationalen Künstlern die ihre Werke in Glashäusern auf dem Wilhelmstein ausstellen.

Die Künstler auf einen Blick:
Ulla Nentwig, Hannover
Doris Cordes-Vollert, Hamburg
Andreas Rimkus, Springe
Tom Otto, Hannover
Bert Meinen, NL
Bertine Bosch, NL

Die Ausstellung ist noch bis zum 14. Oktober zu besichtigen. Mehr Informationen gibt es unter www.meerkunstraum.de

18.04. - 08.07.05
in
Springe, Hannover, Braunschweig.

Die Zukunftsschmiede

VIER SCHMIEDE AUS YOHONOU, DREI PRODUKTIVE PROJEKTE, ZWEI KONZERTE UND EIN ZIEL: ZUKUNFT

Im Jahr 2004 geht Andreas Rimkus nach Yohonou, um den Boden für den zweiten Hammer des Generationenkunstwerkes zu bereiten; geladen hatte ihn das Goethe-Institut. 6000 togoische Schmiede und ein deutscher. Um miteinander zu reden, gibt es Dolmetscher, um miteinander zu schmieden, wird keiner gebraucht. Freundschaft entsteht. Im Jahr 2005 gehen Togbui Kougblenou Raphael Yovo Agosso, Donovi Koffi, Zotoglo Kossigan und Likpo Ado Komla nach Deutschland. Sie werden in drei Städten, an drei Stätten den Kindern, Lehrern, Betreuern, Eltern und allen Besuchern das Staunen lehren über ihre Kunstfertigkeit, den Interessierten unter ihnen lehren sie auch das Schmieden selbst. Sie werden bei Familien wohnen und Leben in Deutschland kennen lernen. Zugleich sind sie Botschafter ihres Dorfes. Sie werden uns die Sagen von Yohonou erzählen und die wahren Geschichten. Nach vielen Wochen werden sie zurückgehen in ihr Dorf, dem sie dann nicht nur neue Geschichten, sondern auch Geld mitbringen können. Und auch uns lassen sie reicher zurück.

Das Haus der Kinder
Was in der Zukunftsschmiede entsteht, ist zuerst die Zukunft der Kinder von Yohonou: Von den Einnahmen baut ihnen das Dorf ein Haus. Von den Honoraren, den Spenden, den verkauften Karten. Das Haus wird aus Lehm gebaut, das ist Tradition. Das Haus wird anders sein als alle anderen Häuser im Dorf. Das ist das Werk der Kinder, die ihr Haus selbst entworfen haben. Unterstützt vom Chef des Dorfes und vom Ältestenrat, von der Schule und von Meike Brackhahn. Mit dem Kinderhaus wird mehr Heimat sein für die Kinder in Yohonou. Auch für die Waisen. Und zugleich hat das Dorf eine Besonderheit mehr.

Das Programm der Zukunftsschmiede vom 18.04. - 08.07.05.
Das ausführliche Programm der Zukunftsschmiede in Springe, Hannover und Braunschweig können Sie sich hier herunterladen (PDF, 1.809 KB).

22.09.04

Ort der Stille und des Dankes

Wie könnte die MHH ohne Blut-, Organ- und Knochenmarkspender helfen? Wohin mit dem Dank, wenn die Spender unbekannt bleiben? Auf dem Gelände der MHH wird ein "Ort der Stille und des Dankes" entstehen. Mit der Errichtung dieses, vom Konzept und der Konstruktion her in Deutschland einmaligen, Ortes soll ein Forum geschaffen werden, um Dank zu sagen.

Der "Ort der Stille und des Dankes" ist ein Projekt des Klinischen Ethik-Komitees der Medizinischen Hochschule Hannover, Idee Privatdozentin Dr. Roswita Müller, künstlerische Leitung Andreas Rimkus, 3D-Animationen Gerhard Jenk.

Weitere Auskünfte erhalten Sie unter Tel. 0 51 31 - 9 10 34, auf unserem Faltblatt, dass Sie sich hier herunterladen können (2.330 KB, Pdf), und sehr bald schon ausführlich auf www.ort-der-stille-und-des-dankes.de, denn dort wird eine virtuelle Skulptur entstehen, die das Projekt begleitet.

16.11.2004

IdeenHammer

Der "IdeenHammer" wird am 17. November von der BKK als 2. Norddeutscher BKK-Wissenschaftspreis vergeben.
Andreas Rimkus hatte die Möglichkeit diesen aus Schmiedebronze, Grenadill (afrikanischem Schwarzholz) sowie Satiné Holz zu gestalten.
Der "IdeenHammer" symbolisiert wie eine Idee entsteht, wie die Idee "Glanzvoll" umgesetzt werden sollte und dass dazu starke "Verbindungen" notwendig sind.
Der "IdeenHammer" liegt auf einem viele hundert Jahre alten Eichenholzpodest, das als Symbol für die "Grundlage", die Erfahrung, das Wissen und die Kraft der Altvorderen steht, und im 21. Jahrhundert noch nützlich sein sollte.
Mit diesem Preis werden wissenschaftliche Arbeiten ausgezeichnet, die einen herausragenden Beitrag zur ökonomischen Bewertung und Steuerung im Gesundheitswesen sowie zur Optimierung des Gesundheitssystems leisten. Der Preis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert und wird von der Universität Hannover, der Medizinischen Hochschule Hannover und der BKK Niedersachsen-Bremen vergeben.
22.09.04

Generationen-kunstwerk

Am 29. Und 30 Oktober 2004 findet im Klostergut Paradies in der Schweiz die 27. Technikgeschichtliche Tagung der Eisenbibliothek statt.
Thema : Schmieden in Geschichte und Gegenwart. Zu diesem Anlass wird Andreas Rimkus das Generationenkunstwerk dort einem internationalen Publikum präsentieren.
www.eisenbibliothek.ch
22.09.04

1000 Engel

1000 Engel
Licht . Klang . Raum . Installation


23. Oktober bis 21. November 2004, täglich 12.00 – 13.00 und 18.00 – 20.00 Uhr
in der ev.-luth. St. Andreaskirche zu Springe, anlässlich des 550 – jährigen Kirchenjubiläums

von
Andreas Rimkus Objekt/ Installation, Klang
Ingo Bracke Lichtinstallation, Klang

Eintritt Frei

Weitere Termine:

Sa. 23.10., 18:00 Uhr, Eröffnung der Ausstellung. Es sprechen Landessuperintendentin Dr. Ingrid Spiekermann und Superintendent a. D. Christian Klatt. Es erklingen „Lieder und Musik für Engel über ein Leben hinaus“ interpretiert von der Sopranistin Christine Rimkus, begleitet wird sie dabei vom Ute Müller–Trollius am Cello, Andreas Hagemann an der Gitarre. Cornelius Schneider-Pungs wird an der Orgel den musikalischen Auftakt gestalten.

So. 24.10., 10:00 Uhr, Gottesdienst zum Thema Engel
Di. 2.11., 19:00 Uhr, Engel-Andacht zu Allerseelen
Di. 9.11., 17:00 Uhr, Künstlergespräch mit Andreas Rimkus
Fr. 12.11., 18:00 Uhr, Am Abend vorgelesen: "Engelgeschichten", es lesen Hanna Legatis und Martin Kunze
Sa. 20.11., 18:00 Uhr , Ausklang

Das Projekt: Andreas Rimkus erinnert in seiner Installation „1000 Engel“ mit Spazier- und Krückstöcken an verstorbene Menschen. Seelengleich schweben zu einem Mobile geordnete Stöcke im Raum und projizieren durch leichte Bewegung ein „jenseitiges“ Schattenspiel an die Wände. >> mehr...

07.09.04

Ausstellung

"Das Ökosystem" - Erde, Wasser, Luft. Ausstellung im Stahlwerk Witten-Krefeld, Start: 07.09.04
02.07.04

Generationen-
kunstwerk

"Der eMIL-Award 2004 in der Kategorie Film/Video geht an die BEST COMPANY VIDEO GmbH", mit diesen Worten überreichte Gerhard P. Bruhn (Geschäftsführer des Technologie-Centrum Hannover GmbH ) am Abend des 1.07.2004 in der MM-BBS auf dem EXPO-Gelände den eMIL an Andreas Rimkus und Carsten Schüler (Geschäftsführer der BEST COMPANY VIDEO GmbH) für das Filmprojekt "Der eiserne Plan".

Ausfühliche Infos gibt es hier...

03.06.04

Der Weg zur Kunst

Neu in Springe ist "Der Weg zur Kunst". Über den Weg zur Kunst ist das Atelier von Andreas Rimkus zu erreichen. In Zukunft soll der Z-förmige Weg zwischen B 217 und Kaiserallee zu Kunstwerken entlang des Weges führen.
04.05.04

Europafeuer

Das Europafeuer wurde geschmiedet und am 1. Mai aus dem Ofen geholt.
03.05.04

Der Ort an dem Prinzessinen gewaschen werden

Gesundheitsministerin Ulla Schmidt reichte dem Projekt die Hand: Ihre (in Bronze gegossene) Hand wird eine der prominenten Hände sein, die dieses Kunstwerk bewegen werden.
03.05.04

Generationen- Kunstwerk:

Der Afrikahammer, 2. Teil des Generationenkunstwerkes, ist fertig geschmiedet.
03.05.04

Insektenauge

Das Insektenauge ist fertig. Es kann nun im Park der Sinne in Laatzen bei Hannover besichtigt und erlebt werden.
03.12.03

Generationen- Kunstwerk:

Es gibt Neuigkeiten vom Generationenkunstwerk. Andreas Rimkus war in Afrika und hat dort den Ort für den afrikanischen Hammerkopf gefunden. Und noch eine gute Neuigkeit: Das Buch und der Film zum Generationenkunstwerk sind fertig. Das Buch kann für 49,90 Euro und der Film für 19,90 Euro erworben werden. Sie können es jetzt per E-Mail direkt bestellen: rimkus@ideenkunst.de
 

Neues Projekt:

Andreas Rimkus arbeitet derzeit intensiv an einem neuen Projekt. Es ist der "Ort an dem Prinzessinnen gewaschen werden".
Bleiben Sie neugierig. Bald erfahren Sie mehr.
  Generationen- Kunstwerk:


Der Erste Hammer des Generationenkunstwerkes ist im Springer Atelier eingetroffen. Mehr...

 
Besichtigung des Ateliers:


Ist nach telefonischer Vereinbarung möglich. Kontakt...

 
Aktuelles | 2012-2013 | 2011 | 2009-2010 | 2003-2008